Bettwanzenstiche erkennen – hier informieren

Wie sich Stiche von Bettwanzen deutlich unterscheiden

Bettwanzenstiche erkennen stellt eine besondere Problematik dar, denn die Abgrenzung zu anderen Insektenstichen wie beispielsweise denen von Flöhen oder Läusen, fällt nicht immer leicht. Das eindeutige Erkennen von Bettwanzenstichen gestaltet sich mitunter so schwierig, da Stiche anderer blutsaugender Parasiten ein nahezu identisches Stichmuster aufweisen.

mehr Infos

Bettwanzenbisse Symptome – Wie äußern sich?

Bettwanzenbisse Symptome begründen zumeist einen Befall an Bettwanzen. Stellt man an sich und seinem Körper Bissstellen oder Stichstellen fest, liegt der Verdacht nahe, dass es sich dabei um Bettwanzenbisse handeln könnte. Allerdings gilt es: Bettwanzenbisse Symptome richtig zu deuten. Neben einer umfassenden Inspektion der dafür in Frage kommenden Räumlichkeiten, sollte man stets darauf Acht geben, auch Verstecke oder Brutplätze von Bettwanzen zu lokalisieren.

mehr Infos

Bettwanzen Symptome

Bettwanzen Symptome müssen richtig gedeutet werden, bevor effektiv gegen die unerwünschten Plagegeister vorgegangen werden kann. Die meisten Menschen stellen zunächst die typischen Wanzenbisse an ihrem Körper fest. Wer den Verdacht einer Bettwanzen-Plage hegt, sollte zunächst das Schlafzimmer mit einer Lupe und einer Taschenlampe gründlich untersuchen.

mehr Infos

Bettwanzen erkennen und die Gefahr beurteilen

Bettwanzen erkennen: Warum dies besonders wichtig ist, wird in diesem Artikel beschrieben. Insgesamt gibt es 22 Bettwanzen-Familien mit 74 Arten. Die Art „Cimex lectularius“ ist in Deutschland medizinisch gesehen von Bedeutung. Die meisten Arten sind aber in warmen Ländern anzutreffen. Mit 4,8 bis 8,5 Millimetern haben sie ein sehr dünnes, hellbraunes Erscheinungsbild. Ihr Körper wird dunkelbraun, wenn sie vollgesogen sind.

mehr Infos