Bettwanzen Bekämpfung – Hausmittel oder nicht?

Die Bettwanzen Bekämpfung ist zumeist ein langwieriges, teures und schwieriges Unterfangen. Die blutsaugenden Insekten sind äußerst widerstandsfähig und haben im Laufe der Zeit gegen bestimmte Insektizide eine Resistenz aufgebaut. Dennoch sollten Betroffene niemals zögern, sofort selbst zu handeln oder die Hilfe eines Kammerjägers in Anspruch zu nehmen. Denn wer die Bettwanzen Bekämpfung hinauszögert, riskiert, dass sich die Tiere weiter ausbreiten und noch größeren Schaden anrichten, sowohl in Bezug auf die Gesundheit (Bettwanzenbisse) als auch auf die Hygiene (Kot, Hautschuppen).

Bettwanzen Bekämpfung mit Hausmitteln

Wenn der Bettwanzenbefall noch nicht zu groß ist, können Betroffene mit Bettwanzensprays, Fallen und frei erhältlichen Insektiziden selbst etwas dagegen unternehmen. Zudem helfen Hitze und Kälte bei der Bettwanzen Bekämpfung. Kleinere Gegenstände wie Kleidung, Bücher oder Bilderrahmen lassen sich im Gefrierfach „bearbeiten“ und sollten dort zwei bis drei Tage verbleiben. Dadurch werden auch vorhandene Wanzeneier abgetötet.

Alternativ bietet sich Hitze an. Wäsche und Kleidung sollten bei mindestens 45 Grad Celsius in der Maschine gewaschen werden. Wer einen Trockner besitzt, kann die Wäsche anschließend heiß trocknen. Auch das Trocknen im Freien (in der Sonne) ist möglich. Matratzen können mit einem Dampfreiniger gereinigt oder mit geeigneten chemischen Mitteln behandelt werden.

Letzte Aktualisierung am 31.05.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bei einem größeren Befall empfiehlt es sich jedoch, ein Fachunternehmen oder einen geprüften Kammerjäger für die Bettwanzen Bekämpfung zu rufen. Diese verfügen über die notwendigen Mittel und Gerätschaften, um die Bettwanzen hundertprozentig zu vernichten. Denn meist genügt es nicht, nur die ausgewachsenen Tiere zu beseitigen. Auch die Eier und Jungtiere müssen vernichtet werden, damit es nicht zu einer erneuten Ausbreitung der Plage kommt.

Die „integrierte“ Bettwanzen Bekämpfung

Um die Parasiten dauerhaft vernichten zu können, setzen die Profis auf die integrierte Bettwanzen Bekämpfung. Das heißt, dass sie biologische, chemische und physikalische Bekämpfungsmethoden kombinieren. Oberste Priorität hat dabei stets der Schutz von Mensch, Tier und Umwelt.

Kammerjäger gehen in mehreren Behandlungen der Bettwanzen Bekämpfung nicht nur gegen die ausgewachsenen Tiere vor, sondern machen auch deren Versteck ausfindig, um auch die darin lebenden Kleintiere und Eier vernichten zu können. Sind vor Löchern, Ritzen oder anderen Öffnungen im Boden, an der Wand oder in der Decke Kotspuren und abgestreifte Hautreste zu sehen, deutet dies zumeist auf ein Bettwanzen-Versteck hin.

Wie Kammerjäger bei der Bettwanzen Bekämpfung vorgehen

Nachdem sich der Kammerjäger eine Übersicht über die Lage verschafft hat, schlägt er dem Betroffenen eine bestimmte Methode der Bettwanzen Bekämpfung vor.

Gängige Varianten der Bettwanzen Bekämpfung sind:

• Einsprühen der Bettwanzen-Verstecke (Spalten, Ritzen, Löcher etc.) mit Insektiziden
• Auftragen der Mittel auf Böden und Wände, Türen und Türrahmen sowie befallene Gegenstände
• Auftragen der Mittel als „Insektizid-Barrieren“, damit die Bettwanzen nicht fliehen können

Zur effizienten Bettwanzen Bekämpfung verwenden Fachleute häufig „Pyrethroide“. Dabei handelt es sich um eine Insektiziden-Wirkstoffgruppe. Auf Schadstoffberatung.de werden diese wie folgt definiert:

„Pyrethroide sind Insektizide, die dem natürlichen Chrysanthemengift Pyrethrum nachgebaut sind, dem natürlichen Vorbild durch zahlreiche Veränderungen der chemischen Struktur inzwischen aber nur noch entfernt verwandt sind. Sie besitzen eine schnell einsetzende Kontakt- und Fraßwirkung gegen fast alle Insekten.“

Damit die sogenannte Residualwirkung (Rückstandswirkung) bei der Bettwanzen Bekämpfung eintritt, also wirklich alle Eier der Parasiten vernichtet werden, müssen die Insektizide teilweise bis zu sechs Wochen lang einwirken. Schlüpfen dann Tiere nach, werden diese sofort getötet, wenn sie mit der besprühten Oberfläche in Berührung kommen.

Wichtig: Schädlingsbekämpfer empfehlen, den Erfolg der Bettwanzen Bekämpfung wöchentlich zu kontrollieren, damit die gesamte Population vernichtet wird. Gegebenenfalls müssen die Behandlungen mehrmals wiederholt werden.

Themenrelevante Links auf einem Blick.

Wanzenbisse sind mit das unangenehmste was einem passieren kann. Und Wanzenbisse bekommt man schneller als einem Lieb ist. Hotel, Motel, Pension, oder andere Übernachtungen können schon für fiese Wanzenbisse sorgen. Diese kleinen Tierchen sind kaum sichtbar, aber hinterlassen sehr unangenehme Pusteln. Auf diesem Blog werden Sie künftig mehr Informationen zum Thema Wanzenbisse bekommen und wie man diese bekämpfen kann und schon betroffene Hautstellen behandelt werden können. Welche Mittel helfen und was nur Mythen sind.

Schlagwörter:

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*