Bettwanzenmittel – Schädlingsbekämpfer

Blutflecken auf der Bettwäsche und der Kleidung, mehrere Stiche auf der Haut, ein unangenehmer süßlicher Geruch, Kotspuren auf dem Boden: deutliche Anzeichen für einen Bettwanzen-Befall. Sind die winzigen Blutsauger erst einmal eingezogen, lassen sie sich nur schwer wieder verjagen. Solange sie in der Nähe ihrer Verstecke einen geeigneten Wirt finden, werden sie sich nachts immer wieder auf Nahrungssuche (Menschenblut) begeben. Um die Plagegeister zu bekämpfen, werden verschiedene Bettwanzenmittel eingesetzt.

mehr Infos

Woher kommen Bettwanzen?

Woher kommen Bettwanzen? Diese Frage haben sich schon viele Menschen gestellt. Bettwanzen sind weltweit verbreitet, am stärksten betroffen sind Nordamerika und Europa.“ (Kammerjäger24.de). Die Verbreitung erfolgt in der Regel passiv. Als blinde Passagiere reisen die Tiere in Gepäckstücken und Möbeln mit und gelangen so auf verschiedenen Wegen in Haushalte und Hotels. Dabei machen sie keinen Unterschied, ob es sich um sehr gepflegte Räumlichkeiten handelt oder nicht. Für sie spielt nur eine Rolle, ob sie dort einen geeigneten Wirt und somit Nahrung finden.

mehr Infos

Bettwanzen was tun?

Wer schon einmal eine Begegnung mit Bettwanzen hatte, wird die unangenehmen Plagegeister vermutlich verfluchen. Denn die damit verbundenen Wanzenstiche jucken und treten gleich an mehreren Stellen am Körper auf. Gerüchten zufolge werden beim Beißen sogar Krankheiten übertragen. Dies stimmt glücklicherweise nicht. Trotzdem fragen sich viele Menschen, ob ihnen die Bettwanzen was tun. Und tatsächlich sollten die Insekten nicht unterschätzt werden. Denn sind sie erst einmal in der Wohnung oder im Haus, verbreiten sie sich rasend schnell.

mehr Infos

Bettwanzen Bekämpfung – Hausmittel oder nicht?

Die Bettwanzen Bekämpfung ist zumeist ein langwieriges, teures und schwieriges Unterfangen. Die blutsaugenden Insekten sind äußerst widerstandsfähig und haben im Laufe der Zeit gegen bestimmte Insektizide eine Resistenz aufgebaut. Dennoch sollten Betroffene niemals zögern, sofort selbst zu handeln oder die Hilfe eines Kammerjägers in Anspruch zu nehmen. Denn wer die Bettwanzen Bekämpfung hinauszögert, riskiert, dass sich die Tiere weiter ausbreiten und noch größeren Schaden anrichten, sowohl in Bezug auf die Gesundheit (Bettwanzenbisse) als auch auf die Hygiene (Kot, Hautschuppen).

mehr Infos