Mittel gegen Bettwanzen – Bettwanzenspray, Wanzenfallen, Insektizide

Mittel gegen Bettwanzen gibt es sowohl in natürlicher und pflanzlicher als auch in konzentrierter und chemischer Form. Fachunternehmen verwenden zumeist Sprays und Spritzmittel (Biozide) sowie chemische Konzentrate (Insektizide) gegen die Parasiten. Alle Mittel dürfen ausschließlich ihrem jeweiligen Zweck entsprechend verwendet werden, da es ansonsten zu gesundheitlichen Schäden kommen kann.

Erst Anfang 2015 entwickelte sich in Kanada ein schlimmer Unfall, als eine Mutter im Ausland eingekaufte Pestizide als Mittel gegen Bettwanzen verwendete. In einem Gespräch mit der „National Post“ sagte der Toxikologe James Kehrer von der Universität Alberta: „Es tötet Bettwanzen, aber es ist ein ganz schlimmes Zeug. Kinder sind bei diesen Dingen am meisten gefährdet.“ Und so passierte es, dass die Kinder der Frau das Phosphan-Gas, welches mit der Luftfeuchtigkeit reagierte, einatmeten und schwere Vergiftungen davon trugen.

Konzentrierte Mittel gegen Bettwanzen

Die im Handel erhältlichen Mittel gegen Bettwanzen werden von Kammerjägern und Privatpersonen verwendet, um Bettwanzen wirkungsvoll zu bekämpfen. Entsprechend des Einsatzgebietes wird ein bestimmtes Mischungsverhältnis hergestellt. Die Mischung wird dann ein- oder mehrmalig auf Gegenstände, Schädlingsverstecke und in die betroffenen Räume gesprüht.

Letzte Aktualisierung am 17.06.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Beispiele für hochkonzentrierte Mittel gegen Bettwanzen sind:

• „K-Othrine“ (Profi-Spritzmittelkonzentrat)
• „BASF Mythic SC“ (Profi-Mittel)
• „Biopren

Die Mittel gegen Bettwanzen „K-Othrine“, „BASF Mythic SC“ und „Biopren“

Die Konzentrate dienen sowohl als Mittel gegen Bettwanzen, wirken aber auch gegen viele weitere fliegende und kriechende Insekten (z. B. Flöhe, Fliegen, Ameisen, Mücken, Motten, Silberfischchen), an und in Gebäuden. „K-Othrine“ ist praktisch geruchlos und auch für die Schaffung von Sperrbarrieren und den Einsatz auf kleineren Flächen wie Tür- und Fensterrahmen, Balken, Leisten usw. geeignet.

Bei „BASF Mythic SC“ handelt es sich um ein Suspensionskonzentrat auf Wasserbasis. Es kann mit herkömmlichen Pumpsprüh- oder Sprühgeräten in den Räumen und auf betroffenen Stellen verteilt werden. Das Mischungsverhältnis hängt davon ab, ob der gesamte Raum eingesprüht werden soll oder nur bestimmte Spalten und Ritzen. „Biopren“ ist ein Insektizid-Konzentrat in flüssiger Form, das in geschlossenen Räumen gezielt gegen Parasiten wie Bettwanzen und andere kriechende Insekten eingesetzt wird.

Bettwanzenspray, das „Erste Hilfe“ Mittel gegen Bettwanzen

Ein häufig genutztes Mittel gegen Bettwanzen ist Bettwanzenspray. Es kann vorbeugend und ergänzend zum Einsatz kommen. Auch zur Mitnahme in den Urlaub, um Hotelzimmer und Kleidungsstücke zu behandeln, ist es geeignet. Besonders empfehlenswert ist das Mittel gegen Bettwanzen für Privat- und Geschäftsreisen in südliche Länder. Es ist auch grundsätzlich ratsam, die Reiseutensilien vor der Rückreise einzusprühen, damit keine Parasiten über das Gepäck in die eigene Wohnung gelangen. Weil sich die Insekten ebenfalls gern in gebrauchten und antiken Einrichtungsgegenständen aufhalten, ist es überdies empfehlenswert, diese mit den handlichen Mittel gegen Wanzen einzusprühen.

Das in der Sprühdose enthaltene Mittel gegen Bettwanzen lähmt das Nervensystem der Insekten. Nach kurzer Zeit sterben sie ab. Für Nutztiere und Menschen besteht dabei keine Gefahr, weil derartige Sprays keine gefährlichen Inhaltsstoffe enthalten.

Die Bettwanzenfalle, das praktische Mittel gegen Bettwanzen

Ein anderes Mittel gegen Bettwanzen ist die sogenannte Bettwanzenfalle, häufig als Bettwanzen-Detektor bezeichnet. Mit Hilfe der Falle lassen sich die Parasiten sicher nachweisen. Denn bevor die verschiedenen Mittel gegen Bettwanzen zum Einsatz kommen können, muss zunächst eindeutig geklärt werden, dass es sich tatsächlich um diese Insekten handelt. Ansonsten kann es passieren, dass die eingesetzten Bettwanzen-Mittel nicht richtig wirken.

Die Falle sollte in der Nähe des Bettes positioniert werden, je nach Möglichkeit darunter oder dahinter. Das in der Falle enthaltene Heizelement lockt die Bettwanzen an. Diese bleiben dann in einer Kleberinne hängen und sind dort gefangen. Der mit Kontaktinsektizid versehene Köder in der Falle ist ein wirkungsvolles Mittel gegen Bettwanzen, das bei den Insekten sofort zum Tode führt. Einziger Nachteil der Bettwanzenfallen: Die Tiere können eine Resistenz gegen die Insektizide entwickeln, was den Köder dann unbrauchbar macht. In diesem Fall ist eine weitere Bekämpfungsmethode erforderlich.

Themenrelevante Links auf einem Blick

 

 

 

Wanzenbisse sind mit das unangenehmste was einem passieren kann. Und Wanzenbisse bekommt man schneller als einem Lieb ist. Hotel, Motel, Pension, oder andere Übernachtungen können schon für fiese Wanzenbisse sorgen. Diese kleinen Tierchen sind kaum sichtbar, aber hinterlassen sehr unangenehme Pusteln. Auf diesem Blog werden Sie künftig mehr Informationen zum Thema Wanzenbisse bekommen und wie man diese bekämpfen kann und schon betroffene Hautstellen behandelt werden können. Welche Mittel helfen und was nur Mythen sind.

Schlagwörter:

2 thoughts on “Mittel gegen Bettwanzen – Bettwanzenspray, Wanzenfallen, Insektizide

  1. Sascha

    Hallo,

    ich habe leider Betwannzen von eine Dienstreise mitgeschlept. ich habe Kammerjäger angerufen und er hat mir empfohlen mit „BASF Mythic SC“ zu beseitigen. Hat man da schon gute praktische Erfahrungen?

    Danke für Antwort,

    Sascha

    1. Bugs

      Hallo Sascha,

      der Kammerjäger hat da vollkommen Recht mit dem was er sagt. Dies ist ein Profi-Mittel und hilft, wenn nach Herstellerangaben benutzt, sehr gut gegen diese Plagegeister. Leider wird dieses Problem immer deutlicher, sodass man tatsächlich schon auf Profimittel setzten muss.

      Viele Grüße von Bugs

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*